Häufig gestellte Fragen

  • Woran merke ich, dass ich in Trance bin?

Wenn Sie sich in einem Trancezustand befinden sind Sie mit ihrem Bewusstsein nicht zu hundert Prozent in der Gegenwart. Es handelt sich dabei um einen Zwischenzustand der Entspannung, ähnlich dem Moment kurz vor dem Einschlafen oder direkt nach dem Aufwachen. Sie sind also nicht ganz wach, schlafen allerdings auch nicht, sondern bekommen jederzeit alles mit. Es ist ein wenig vergleichbar mit einem Waldspaziergang bei dem Sie in Gedanken versunken bereits an den nächsten Sommerurlaub denken und vor dem inneren Auge den Palmenstrand und das Meer sehen, obwohl Sie gerade durch den heimischen Wald gehen.  

 

  • Was ist der Unterschied zwischen Hypnose und Meditation?

Ein Unterschied zwischen Hypnose und Meditation ist die Absicht, die dahintersteht. Die Hypnose fokussiert in der Regel ein bestimmtes Ziel, das die Person, die sich in Hypnose begibt, erreichen möchte. Bei der Meditation geht es vor allem darum, einen Zustand der freien Gedanken zu erzielen. Meditation erfordert deshalb eine gewisse Übung, Sie müssen Sie aktiv erlernen, während Sie sich bei einer Hypnose in eine Trance fallen lassen und Sie von mir angeleitet und hindurchgeführt werden. Darum erzielt Hypnose in der Regel schnellere Ergebnisse. Beide Praktiken sind jedoch wertvoll und können gut miteinander kombiniert werden. Ein weiterer Unterschied liegt in den Emotionen: Während bei der Meditation Gefühle und Gedanken aufgelöst werden, werden sie bei der Hypnose visualisiert und dadurch besonders intensiv wahrgenommen.

 

  • Kann ich mich hinterher an die Hypnose erinnern?

Bei der Art Hypnose wie ich sie praktiziere, der sogenannten selbstorganisatorischen Hypnose, können Sie sich im Nachhinein an alles erinnern das Sie während der Trance erlebt haben. Mir ist es wichtig, dass Ihr Bewusstsein alles mitbekommt, damit es nicht gegen Ihr Unterbewusstsein arbeitet. Denn oftmals fällt es uns schwer bei vollem Bewusstsein anzuerkennen, was uns das Unterbewusstsein mitteilen möchte. Damit hier keine innere Gegenwehr entsteht, bleibt Ihr Bewusstsein während der Trance aktiv.

 

  • Ist Hypnose Manipulation?

Ein klares Nein. Sie geben zu keinem Zeitpunkt während der Hypnose die Kontrolle ab oder werden gar manipuliert, sondern sollen sich zu jeder Zeit sicher fühlen. Gerade Menschen, die Angst vor Kontrollverlust haben, sind oft erstaunt wie leicht es Ihnen fällt in den Trancezustand einzusteigen und sich dennoch wohlzufühlen. In der Hypnose haben Sie einen Zugang zu Ihrem freien Willen, fern von Konventionen, so kann es passieren, dass Sie Gedanken entwickeln, die Sie sich sonst nicht zugetraut hätten. Sie sind dabei jedoch zu keiner Zeit willenlos – ganz im Gegenteil. Bei der Hypnose kann es allerdings passieren, dass in diesen Bewusstseinsstufen etwas zu Tage geführt wird, das Sie sehr tief in Ihrem Unterbewusstsein versteckt haben und woran Sie sich selbst kaum noch oder sogar gar nicht erinnern konnten. Für diese und alle anderen Erkenntnisse während der Hypnose gilt: Es bleibt zwischen Ihnen und mir. Ein vertrauensvoller und respektvoller Umgang steht zu jeder Zeit an erster Stelle.

 

  • Wie läuft eine Hypnose-Sitzung ab?

Eine Hypnose-Sitzung dauert in der Regel ungefähr 60 Minuten, das ist eine gute Zeitspanne, die sich auch für Anfänger eignet. Jede Sitzung beginnen wir mit einem Vorgespräch bei dem wir festlegen, welche Probleme oder Fragen es zu lösen gilt und welches Ziel Sie haben. Danach gehen wir in die Trance. Auch hier frage ich noch einmal ab, ob es bei dem im Vorgespräch gesetzten Thema/Ziel bleiben soll oder ob ein anderes dringender ist. Um das zentrale Thema zu finden, kann ich auch eine sogenannte Erkenntnishypnose durchführen, hierbei arbeiten wir uns anhand verschiedener Fragestellungen zum Thema vor. Bei der selbstgestützten Hypnose stehen Fragen und visuelle Eindrücke im Vordergrund. Während der Trance können Bilder vor Ihrem inneren Auge auftauchen oder Sie beantworten Fragen per Handzeichen mit „Ja“ oder „nein“. Wenn das Tagesthema ausreichend bearbeitet ist, löse ich die Hypnose auf.

 

  • Was ist, wenn ich nicht hypnotisiert werden möchte?

Ich biete in meiner Praxis neben der Hypnosetherapie noch andere Methoden an, die ebenfalls dazu dienen individuelle Ziele zu erreichen. Vor allem Systemaufstellungen oder die Meridianarbeit sind gute Alternativen oder Ergänzungen zur Hypnosetherapie. Gerne berate ich Sie hierzu in einem persönlichen Gespräch. Gemeinsam finden wir die ideale Methode um Ihre Ziele zu erreichen. 

 

  • Werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen?

Die Kosten für die Hypnosetherapie werden leider nicht von der Krankenkasse übernommen.

 

  • Wieviele Hypnose-Sitzungen sind nötig?

Mein Ziel ist es, Ihnen eine kompakte und effiziente Hypno-Therapie zu bieten, das heißt, dass wir genau die Anzahl an Sitzungen umsetzen, die Sie brauchen um Ihre Problemstellung zu lösen. Wie viele Sitzungen Sie persönlich benötigen hängt vor allem vom Thema ab, das Sie bearbeiten möchten. Bei weniger schwerwiegenden Themen reichen oftmals bereits eine bis vier Sitzungen aus. Gerade traumatische Erfahrungen erfordern jedoch eine längere Hypnosetherapie, da die Ängste und Erlebnisse in der Regel tief im Unterbewusstsein vergraben sind. Generell ist eine Hypnosetherapie als Kurzeittherapie ausgelegt und nicht mit längerfristigen psychotherapeutischen Behandlungen gleichzusetzen.

 

  • Ist Hypnose bei Kindern gefährlich?

Hypnose ist weder für Erwachsene noch für Kinder gefährlich. Mir ist zu jedem Zeitpunkt und bei allen meinen Klienten wichtig, dass sie sich wohlfühlen und wir respektvoll miteinander umgehen. Hypnose ist ein Zustand der Entspannung und damit auch körperlich weder für Erwachsene noch für Kinder schädlich. Gerade Kinder haben in der Regel einen guten Zugang zu ihrem Unterbewusstsein und zu den Bildern, die dort verankert sind. Ihnen kann es deshalb nach traumatischen Erlebnissen helfen, diese Bilder im Rahmen einer Hypnosetherapie zu bearbeiten und zu lösen. Veränderungsprozesse so schon im Kindesalter nachhaltig etabliert und das Selbstbewusstsein der Kinder gestärkt werden. 

Hypnose-Coaching-Saar

Susanne Rohrbach
Hauptstr. 90
66583 Spiesen-Elversberg

 

 

 

Hier finden Sie mich

Fest:    06821- 914 9055

Mobil:   0177 - 222 22 47

Fax:     06821- 914 9709

E-Mail: susanne-rohrbach[at]web.de

Sprechzeiten jederzeit nach Vereinbarung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hypnose-Coaching-Saar

Anrufen

E-Mail

Anfahrt